Rittbericht Bayerwald-Schnecken

Teamcup Bayern 2015

Endurance-Riding

Navigation

Startseite Distanzreiten Entstehung Archiv Impressum Kontakt Facebook
Teamcup Bayern

Die Challenge im Distanzreiten - Pferdesport

Rittbericht Bayerwald-Schnecken

Bayerwalschschnecken on Tour am Hopfenmeiler

Auf gehts in die Hallerdau :-D

Am Start diesesmal:

Die 3 haben alle einen super Job gemacht, bei den Temperaturen ein warer Segen.

Wir haben alle beschlossen schon Freitag anzureisen. Es ist einfach entspannter und wer uns kennt weis, der abendliche Hugo an der Feuerschale, ist mittlerweile Pflicht.

Nach nur weniger als 2 Stunden Fahrzeit sind wir schon am Gelände angekommen. Die Wiese war so groß, das wirklich jeder einen Platz gefunden hat.

Sonja, Anne und Kathi sind sogar noch zur Voruntersuchung mit ihren Pferden. Jutta hat uns alle herzlich begrüßt und nach der Vorbesprechung, gabs Pizza für uns alle. Nach und nach gesellten sich ein paar zu uns ans Feuerchen und wir haben gequatsch bis morgens um 1 Uhr. Puh das war wieder viel zu lange... "gg"

Ab 7 Uhr morgens herrschte dann heftiges Treiben. Die restlichen Teilnehmer kommen an und Helfer und Trosser wusseln überall rum. Alle sind noch gut gelaunt, wobei man merkt, es wird richtig heiß. Also Wasser über Wasser.

Wir sind kurz vor 10 auf die Strecke. Shadow unser "Neuling" war richtig enspannt am Start, bei Django ises auch viel besser geworden und auch Okar lernt dazu. Kathi und Ori sind vor uns schon los.

Die Strecke geht mal bergauf mal bergab durch Wäldchen und Dörfer und vorbei an den Hopfengärten. Überall auf der Strecke ist zusätzlich Wasser verteilt und alle freuen sich wenn wir vorbei kommen. Wir haben es nicht sooo eilig und halten immer einen kurzen Plausch mit den Leuten. Die 1 te Runde habe wir gut gemeistert, auch wenn wir eine "unfreiwillig lange" Besichtigung des Waldes und des Unterholzes zwischendurch hingelegt haben. Aber mein Gott kann passieren, hauptsache Weg wieder gefunden.

Im Gate war schon der Rest des Teams und alle haben uns fleißig geholfen. Trotz Hizte kam der Puls bei allen runter und nach der Pause gings ab auf die nächste Strecke. Hier haben wir alles gefunden und nachdem wir nochmal Pulscheck hatten, gehts in die letzte Runde. Die Hitze ist nun wirklich erbarmungslos und wir nehmen das Tempo lieber nochmal raus.

Das stellte sich als wirklich gute Entscheidung herraus. Wir konnten alle in der Wertung beenden. Auch unser Youngster hat sich vorbildlich gemacht, Hut ab schon wie ein Profi. Das Zielfoto gibts diesesmal zu Fuß, hat auch mal was. "gg"

Auch die Nachuntersuchung bestanden und wir lassen es uns gut gehen mit leckerem Essen, während die Pferde dösen. Es gibt Gegrilltes, Nudeln, Eiskaffe und kühle Getränke. Auch beim Frühstück gabs schon jedemenge Auswahl. Wirklich klasse und ein Lob und Dankeschön an den Reitverein. Wir kommen gerne wieder.

Ein fettes Dankeschön auch an das Super Team drumherum (Helfer, Organisatoren, Tierärzte und und und) ohne die geht es nirgends.

Nach der Siegerehrung packen wir alle zusammen und schwupp gehts schon wieder nach Hause. Wir haben gottseidank alle nicht so weit heute, ein echter Luxus im Hellen nach Hause zu kommen. Ein wirklich schöner Ritt.

Eure Bayerwaldschnecken

Fotos Lara Meiburg und privat