Rittbericht Endurance Team Gut Eppenstatt

Teamcup Bayern 2015

Endurance-Riding

Navigation

Startseite Distanzreiten Entstehung Archiv Impressum Kontakt Facebook
Teamcup Bayern

Die Challenge im Distanzreiten - Pferdesport

Rittbericht Endurance Team Gut Eppenstatt

Endurance Munich 2019 – Bayerische Meisterschaft im Distanzreiten

Ein weißblaues Pferdefest vor den Toren Münchens

Mit sehr viel Know-how und noch mehr Herz organisierte das Endurance Team Unicorn unter dem Schirm des Vereins der Pferdefreunde Parsdorf Vaterstetten im Ebersberger Forst die Bayrische Meisterschaft für Senioren (118 km) und Junioren (80 km).

„Ein Super Ritt, ein herrlicher Rahmen für eine bayrische Meisterschaft“, lobte Cheftierärztin Uschi Klingbeil die zweitägige Veranstaltung am Spitzauer Hof in Parsdorf. Und auch Heike Ganster war nicht nur von der Professionalität der jungen Organisatorinnen im sportlichen Bereich begeistert, sondern die Regionalbeauftragte Bayerns hob besonders das wunderbar weißblaue Flair bei der Meisterschaftsfeier hervor. „Ihr setzt ganz neue Maßstäbe, der nächste Veranstalter wird es schwer haben“ bescheinigte sie dem Orga-Team.

Den ersten richtig weißblauen Jubel gab es, als nach 80 Kilometern die Juniorenmeisterinnen Alessia Dollinger und Emily Schelldorf Hand in Hand ins Ziel galoppierten. Noch mehr Applaus gab es für die strahlenden Siegerinnen allerdings, als sie ihre Pferde bei der Nachuntersuchung im Dirndl präsentierten.

Nicht im Dirndl, dafür mit Freudentränen in den Augen, konnte Iris Wilkens, bei den Senioren den Wanderpokal der Bayrischen Meisterschaft in Empfang nehmen. Erster Gratulant war ihr hartnäckiger Verfolger Bernd Hartmann, der in der letzten Runde allerdings aufgeben musste.

Insgesamt starteten an dem Wochenende über 60 Reiterinnen und Reiter (und fünf Fahrer) auf die verschieden langen Strecken durch den Ebersberger Forst. Nicht nur die bunten Markierungen (verschiedenfarbige Richtungspfeile auf weißem Pappteller) sondern vor allem die an den Eingängen zum Naturpark und bei Straßenüberquerungen postierten Streckenhelfer vermittelten allen Teilnehmern ein richtig gutes Gefühl.

(Ingrid Rey)