Rittbericht Lillifee 2.0

Teamcup Bayern 2015

Endurance-Riding

Navigation

Startseite Distanzreiten Entstehung Archiv Impressum Kontakt Facebook
Teamcup Bayern

Die Challenge im Distanzreiten - Pferdesport

Rittbericht Lillifee 2.0

Am Samstag den 23.8 haben ein paar Lillies die kurze Anfahrt nach marloffstein auf die wunderburg unter die Räder genommen um die anspruchsvollen 55 km am Sonntag zu reiten. Astrid war zuerst da und hat uns einen Platz reserviert. Nach erfolgreicher VU von beiden Pferden gingen wir essen, Ungarisches Gulasch. Sehr lecker!

Abends waren wir noch ein bisschen zusammen gesessen. Am nächsten Morgen war die Nacht um 5.45 rum mein perfekter trosser hat sich ums Pferd gekümmert. Um 8 Uhr ging es an den Start. Die wunderburg ist ja ein anspruchsvoller Ritt und somit ging es mit dem einfachen Teil los. Die Strecke war bisschen anders wie die Jahre zuvor aber schön zu reiten. Der erste vet Check kam und die Pferde sind alle ohne Probleme durch gekommen. Vor der Pause war noch ein mega Berg zu erklimmen, da ich aus der Gegend ohne Berge kam war es für uns eine Herausforderung.

Nach 38 km kamen wir in der Pause an. Die wie immer Ruck zuck vorbei war. Somit sattelten wir die Pferde wieder und weiter ging’s.

Nach der Pause zeigte der Ritt sein Gesicht und es wurde ganz schön anspruchsvoll. Bergauf, bergab aber dazwischen tolle Aussichten. Astrid und ich haben uns vorgenommen am Schluss nochmal drauf zu hauen. Nachdem dem letzten vet Check haben wir versucht unser Tempo nochmal zu erhöhen und es ging. Nach ca 4.41 sind wir wunderbar im Ziel angekommen. Nach zwei Stunden sind wir zur NU und beide Pferde sind durch gekommen. Dann kam die Siegerehrung und wir waren sehr gespannt welchen Platz wir erritten haben. Annerose rief nach und nach die Plätze auf. Bei Platz 7 haben astrid und ich gemeint wir sind dran. Haben uns schon bereit gemacht zum gratulieren zu gehen, aber unsere Namen sind nicht gefallen. So vergingen die Plätze bis wir bei Platz 3 angekommen sind. Dann wurden wir aufgerufen. Wir haben zusammen den dritten Platz ergattert. Ich habe mich so sehr darüber gefreut das mein 18 jähriges Pony soviel Leistung gezeigt und erbracht hat, das mir die Tränen in den Augen standen. Ich habe mich wirklich super darüber gefreut und der Ritt war super. Sehr anspruchsvoll aber wie immer toll gemacht.